Installations-Party / IP.2016.7

Nach dem großen Erfolg des LPD-BS.2016.1 und wegen der hohen Nachfrage, gab es eine Installation-Party [IP.2016.7] am: 2016-07-23 ab 13:00 Uhr im Protohaus

Abschlussbericht

Urlaubszeit bedingt war unsere Veranstaltung nur mäßig besucht, aber auch im Repair-Café war nicht viel los. Insgesamt haben wir nur rund 10 Rechner 'beglückt', dafür war mehr Zeit für weitergehende Beratung und Einweisung. Vorträge sind mangels Publikum komplett ausgefallen. Erstaunlich fanden wir auch, das drei Voranmeldetickets nicht benutzt wurden; die hätten wir doch noch locker mit bestückt.

Wir hoffen, das es den Besuchern gefallen hat und das wir uns auf dem ein oder anderen Treffen wiedersehen.

Protohaus, Rebenring 31, Eingang A12, Hof A, 38106 Braunschweig. Zur LPD-Karte (Anfahrt, Navigation mit Auto oder Öffentlichen)

Mit Unterstützung durch die BS-LUG Mitglieder, kann sich der Besucher ein LINUX auf seinen Rechner installieren. Zur Verkürzung der Wartezeiten gibt es ein Rahmenprogramm aus Vorträgen. Parallel findet im Protohaus das Repair-Café statt bei dem vielleicht neben der LINUX-Installation auch noch das ein oder andere geliebte Kleinod wieder zum Leben erwecken werden kann.

Auf einer IP werden Rechner mit einem LINUX bespielt um das vorherige OS zu ersetzen. Das 'Party' bezieht sich auf das Schreddern der vorherigen OS (meisst WIN 😉) und darauf, dass es auch oft einen Party ähnlichen Charakter hat und/oder mit einem Begleitprogamm versehen ist.

Für den IP.2016.7 steht diesmal nur Ubuntu 16.4 LTS zur Auswahl - jeweils in der 32/64Bit Version. Beachte auch die Installationshilfen bzw. die dortigen Bilderstrecken aka 'Vorgucker'. Weiter sind/werden dort 'Rezepte' veröffentlicht. Das sind kleine Scripte die man einfach in ein Terminal kopiert, um diverse Aktionen auszulösen.

Interessierte können sich für eine Installation per Voranmeldung registrieren oder am IP-Tag einfach vorbeikommen und sich eine 'Wartemarke' geben lassen. Letztere werden abgearbeitet (Wer zuerst kommt…), solange die Zeit reicht.

  • Es braucht einen Rechner mit mindestens:
    • 1GB RAM Speicher
    • 1 CPU Kern mit 1Ghz
    • 20GB Festplatte
  • Unterschreiben einer Einverständniserklärung: Der Rechner darf komplett gelöscht werden, ggf. nötige Backups wurden vorher gemacht, incl. kompletten Rechtsverzichts auch im Falle des Totalverlustes. Der gesamte Vorgang geschieht in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko.
    • Der Datenbestand des Rechners ist vorher - also vor dem Besuch der Veranstaltung - vom 'Kunden' selber zu sichern.
    • Eine Datenübernahme findet nicht statt!
    • Es gibt nur eine Standardinstallation in eine Partition - keine Doppelinstallation (Dualboot), außer es wurde vorher extra eine zweite Platte verbaut.
    • Eine kurze Einweisung in die Oberfläche und Passwortänderung.
  • Der Rechner wird vom 'Kunden' selber am zugewiesenen Platz auf- und abgebaut.
  • Der 'Kunde' bringt das komplette Gerät mit; also Laptop + Netzteil bzw. Rechner + Monitor + Tastatur und Maus, sowie benötigte Kabel. Keine Drucker, Scanner o.ä.
  • Zur Einrichtung weiterer Hardware gibt es später Unterstützung. (Siehe auch: Warum Linux, anstatt Windows?)
  • Weitere Fragen, Anleitungen, etc. werden später - bei LUG-Treffen oder Online - separat behandelt.

Und wenn die Zeit dann doch nicht reicht, keine Bange: Auch die Installations-Party kommt wieder.

Wir freuen uns schon auf deinen Besuch! 😃

Verhalten vor Ort

Um Staus und unnötiges Hin- und Herschleppen zu vermeiden, Bitte:

Kommt zuerst zur Anmeldung und holt euer Ticket, und die Hardware erst nach Aufruf eurer Nummer.

Anmeldeschluß!

Wir sehen uns auf dem IP!

Veranstalter ist die Braunschweiger - Linux-User-Group (kurz BS-LUG) und Freiwillige, unterstützt von FKN-Systems, Protohaus und anderen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.